Hyper Police 1+2 von 25

Ein Welt voller "Mutanten" einmal anders. Hier kämpfen nicht die Menschen gegen die "bösen" Mutanten, sondern sie zählen selbst schon zu einer der bedrohten Arten. Die Mutanten haben eine humanoide Form, aber Attribute und Charakterzüge von Tieren, etwa Katze und Hund, was zu einigen Pointen führt. Sie haben auch die Kultur der Menschen übernommen, so daß auch hier das "Räuber und Gendarm"-Problem gibt. Die Hyper Police ist eine Art Firma, welche sich auf Kopfgelder spezialisiert hat, und neben der Polizei Jagd auf Verbrecher macht.
Zeichenstil: klassisch
Genre: eher Slapstick Humor
Wertung: sehenswert
Gesamtwertung nach allen 25 Folgen: Die Serie spielt bis zum Ende mit den Charakterzügen der verschiedenen Tiere. Die einzelnen Folgen werden durch eine Rahmenhandlung zusammen gehalten. Insgesamt eine sehr nette Slapstick-Humor Serie.

Fancy Lala 1+2 von 26

Ein Magical Girl mit magischen Helferwesen und in jeder Folge eine neue Verwandlung. Bis hier wäre es nichts besonderes gewesen, aber dieses Mädchen verwandelt sich nicht in ein Mädchen, sondern in eine junge, erwachsene Frau. Neben den dort auftretenden Problemen allgemeiner Art (Kontonummer), scheint diese Serie noch eine größere Hintergrundhandlung zu haben.
Zeichenstil: klassisch, nicht zu süß
Genre: Magical Girl
Wertung: sehenswert
Gesamtwertung nach allen 26 Folgen: Mag man am Anfang noch von der Aussage "Jede Folge eine neue Verwandlung" abgeschreckt sein, so sei man beruhigt. Es gibt später viele Folgen, wo die übliche Zwischensequenz nicht gezeigt wird oder überhaupt keine Verwandlung stattfindet. Die Geschichten sind weiter einzelne Episoden des täglichen Lebens, wo Fancy Lala zwischen Kindheit und Erwachsensein pendelt, während sie Karriere im Show-Business macht. Insgesamt nett gemacht.

.hack//liminality 1+2 von 4

Während .hack//sign in "da worldu" spielt, sieht man hier das Geschehen der Spieler in der Jetztzeit und Jetztwelt. Ein vielversprechender Thriller für diejenigen, welche sich durch das streckenweise etwas zähe .hack//sign "durchgekämpft" haben.
Zeichenstil: eher realistisch
Genre: Thriller
Wertung: sehenswert, falls man .hack//sign gesehen hat
Gesamtwertung nach allen vier Folgen:
Es bleibt ein netter Thriller. Da Thriller dieser Länge eher selten als Anime sind (mir fällt spontan nur Perfect Blue ein), ist er wohl auch für nicht .hack//sign-Schauer empfehlenswert, wobei ein wenig Wissen über "da worldu" den Reiz eben erhöht.

Earth Girl Arjuna 1+2 von 13

Ein Magical Girl kämpft gegen die Umweltverschmutzung. Die Folgen haben ihre Höhepunkte, wenn Nebencharaktere darueber sinnieren, warum die Umweltverschmutzung trotz besserem Wissens fortgesetzt wurde, und er hält auch dem Zuschauer streckenweise den Spiegel vor (Klimaanlage), aber ansonsten ist die Abmischung der Hauptcharaktere in den ersten Folgen etwas unschön.
Zeichenstil: klassisch mit vielen computergenerierten Sequenzen fuer Lichteffekte
Genre: Magical Girl
Wertung: bedingt sehenswert

Idol Project 1+2 von 4

In der Zukunft wurde der Weltfrieden durch Idol-Sängerinnen erreicht, welche die Welt regieren. Die Nachfolge wurde ganz demokratisch durch einen Wettbewerb geregelt, an dem natürlich die Hauptdarstellerin teilnimmt.
Zeichenstil: klassisch verrückt
Genre: Slapstick Humor
Wertung: sehenswert
Gesamtwertung nach allen vier Folgen: Nunja, die dritte Folge war eine klassische Füllerfolge, nett aber brachte die Handlung nicht weiter, und die vierte Folge hätte man sich meines Erachtens schenken können.

Spiral 1+2 von 26

Ein Schüler wird des versuchten Mordes an einer Mitschülerin verdächtig, und ein anderer Schüler, in dessen Familie es Polizeikommissare gibt, hilft mit, Licht in das Dunkel zu bringen. Ab der zweiten Folgen offenbart sich der größere Hintergrund schon ein wenig.
Zeichenstil: klassisch
Genre: Krimi
Wertung: sehenswert, außer man ist Conan geschädigt.

Cosmo Warrior Zero 1+2 von ?

Auf einem neuen Raumschiff, welches auf der Jagd nach Freibeutern ist, leisten Menschen und Roboter ihren Dienst. Der letzte große Krieg ist noch nicht lange her, und fand genau zwischen diesen beiden Parteien statt.
Zeichenstil: klassisch im Caption Future Stil
Genre: Space Opera
Wertung: bedingt sehenswert

Project A-ko von einem Film plus 5 OVA -Folgen

Ein etwas älterer Anime, wo ein Schulmädchen mit Superkräften (A-ko) ein anderes Schulmädchen (C-ko) vor einem dritten Schulmädchen (B-ko) beschützt. Nebenbei sind noch Außerirdische auf der Suche nach ihrer Prinzessin. Die Superkräfte von A-ko sind aktiv ohne Verwandlung, sie ist also kein klassisches Magical Girl.
Zeichenstil: klassisch
Genre: Slapstick Humor mit viel Aktion
Wertung: sehenswert